Aktuelle Neuigkeiten 

Konzertankündigung: "Polydorus" von Carl Heinrich Graun am 14. und 15. März 2018 im Lichthof

 

19:00 Uhr

Lichthof im Altbau der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky,

Eingang Edmund-Siemers Allee / Ecke Grindelallee

 

Vertauschte Identitäten, geldgierige Könige, mordhungrige Königinnen, Prinzen die ihre Eltern verachten: nein, wir befinden uns nicht inmitten eines Shakespeare-Dramas, sondern in der Opernwelt des 18. Jahrhunderts.

 

Die vor 287 Jahren geschriebene Oper „Polydorus“ stand zuletzt 1735 auf dem Spielplan der Hamburger Gänsemarktoper. Das Libretto von Johann Samuel Müller verbindet griechische Mythologie mit Shakespearscher Dramatik. Der Komponist Carl Heinrich Graun liefert die bewegende Musik dazu.

 

Mit der Erstwiederaufführung dieser Opernrarität bringt barockwerk hamburg dieses wahrhaft originelle Werk wieder ans Tageslicht und setzt seine Reihe von außergewöhnlichen Opernproduktionen im Rahmen der Musikreihe im Lichthof fort.

 

Besetzung:

  • Polymnestor, König von Thracien, Bass – Fabian Kuhnen
  • Ilione, Tochter des Priamus, Gemahlin Polymnestors, Sopran – Hanna Zumsande
  • Polidorus, der Ilione Bruder, Altus – Joël Vuik
  • Deiphilus, Sohn des Polymnestors, Tenor – Mirko Ludwig
  • Andromache, Wittwe des Hectors, Sopran – Santa Karnīte
  • Dares, ein Trojaner, Bariton – Andreas Heinemeyer
  • Pyrrhus, Sohn des Achilles, Baßbariton –  Ralf Grobe

Halbszenische Fassung: Alexander Radulescu

Musikalische Leitung: Ira Hochman

 

Eintritt 28 €, 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten.

Kartenvorverkauf bei der Konzertkasse Gerdes, (040) 45-33-26 und an der Abendkasse

 

--------------

##NICHT VERPASSEN##

14. März, 18 Uhr

Einführender Vortrag von Dr. Jürgen Neubacher

im Vortragsraum im Hauptgebäude der Bibliothek,

Eingang Von-Melle-Park 3, 1. Etage

 

Unsere Aufnahme von Georg Philipp Telemann "Die dicken Wolken scheiden sich" Festmusik für Altona" ist im Handel


Wir freuen uns sehr über die Veröffentlichung dieses Werkes. Im Mittelpunkt der Arbeit des barockwerk hamburg steht, zu Unrecht vergessene Werke wieder erlebbar zu machen. Nach dem Konzert 2014 ist nun endlich so weit: Man kann die CD in den Händen halten und immer wieder von Neuem hören. 


Wir wünschen Ihnen viel Freude damit!

 

Hier können Sie die CD direkt bei jpc bestellen oder in die einzelnen Tracks hineinlauschen.

 

Im vergangenen Jahr haben wir eine Kurzfassung der Oper von Georg Caspar Schürmann aufgenommen, die auch demnächst veröffentlicht wird.

 

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Neue Fotos in der Galerie: Festliches Konzert zum Reformationsjubiläum und zum 250. Totestage von Georg Philipp Telemann in St. Martin, Raven am 13. August 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© barockwerk hamburg - Ira Hochman