Über barockwerk hamburg

Im Jahr 2007 gründete Ira Hochman das Ensemble barockwerk hamburg, welches sich zum Ziel gesetzt hat, sowohl vokale als auch instrumentale Kammer- und Bühnenmusik aus dem Barockzeitalter wiederzuentdecken und zu neuem Leben zu erwecken. Dabei schöpft das Ensemble insbesondere aus der reichen hamburgischen Tradition, die im 17. und 18. Jahrhundert nicht nur zahlreiche große Musiker, sondern auch Publikum und Mäzene aus ganz Nordeuropa anzog.

Die Stammbesetzung von barockwerk hamburg besteht aus 15 Instrumentalisten und Sängern. Das Ensemble kooperiert jedoch eng mit weiteren Barockspezialisten und passt die Besetzungen den Erfordernissen unterschiedlicher Programme an. Zu den Mitgliedern zählen sowohl Musiker mit internationaler Erfahrung als auch Nachwuchstalente der Hamburger Hochschule für Musik und Theater.

 

Zu den Erstwiederaufführungen des barockwerks gehören einige ausschließlich als Handschriften erhaltene Werke aus den Beständen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Mailand, Neapel, Turin, Wien und Dresden wie beispielsweise

- Johann Matthesons Hochzeits-Serenata „Der verlorene und wiedergefundene Amor“,

- das Oratorio „Christi Wunder-Wercke bey den Schwachgläubigen“,

- Georg Philipp Telemanns Lateinische Vokalquartette für das Altonaer Christianeum

- sowie  seine "Jubel-Musik für die Stadt Altona",

- Carl Philipp Emanuel Bachs „Hamburger Bürgerkapitänsmusik 1780“,

- Johann Adam Hillers Singspiel "Lisuart und Dariolette oder die Frage und die Antwort"

und auf der „La Prima Diva“ CD enthaltenen Arien und Opernsinfonien. 

Das Programm "La Prima Diva" mit der Mezzosopranistin Agata Bienkowska erscheint beim italienischen Label Tactus.

Im August 2014 nahm das Ensemble barockwerk hamburg die "Jubel-Musik für Altona" von Georg Philipp Telemann und die "Hamburger Bürgerkapitänsmusik von 1780" von Carl Philipp Emanuel Bach auf. In Kürze wird daher die zweite CD von barockwerk hamburg erscheinen. Informationen zum Erscheinungstermin finden Sie demnächst auf der Homepage sowie auf unserer Facebookseite.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© barockwerk hamburg - Ira Hochman