Solistinnen und Solisten

Hanna Zumsande

Als vielseitige und international gefragte Konzertsolistin arbeitet die Sopranistin Hanna Zumsande mit Dirigenten wie Pablo Heras-Casado, Thomas Hengelbrock, Peter Neumann, Hansjörg Albrecht, Lars Ulrik Mortensen und Wolfgang Katschner zusammen. Nachdem sie sich zunächst im Bereich der Alten Musik einen Namen machte und mit Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Copenhagen, dem Freiburger Barockorchester, Bell`Arte Salzburg und der Lautten Compagney Berlin zusammenarbeitete, hat sie in den letzten Jahren ihr Konzertrepertoire auf die Oratorien Haydns und Mendelssohns, das Requiem von Brahms und andere Werke der Romantik bis hin zur Moderne erweitert und sang diese Werke unter anderem mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, dem Zürcher Kammerorchester und den Hamburger Symphonikern. Konzertengagements führten sie zum Bachfest Leipzig, zu den Händel-Festspielen in Göttingen und Halle, zum Festival La Folle Journée in Nantes, zum Schleswig Holstein Musik Festival und zum Rheingau Musik Festival und zum Festival. Zahlreiche Rundfunk-Aufnahmen und CD-Produktionen dokumentieren Hanna Zumsandes künstlerisches Schaffen. Mit dem barockwerk Hamburg und Ira Hochman verbindet sie eine langjährige musikalische Zusammenarbeit. 

 

Dominik Wörner

Der Bassbariton Dominik Wörner legte den Grundstein für seine internationale Karriere mit dem Gewinn des 1. Preises beim renommierten Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig 2002. Mit den großen Oratorienpartien seines Fachs trat er seither in den wichtigsten Konzertsälen der Welt wie dem Concertgebouw Amsterdam, der Royal Albert Hall London, dem Théâtre des Champs Elysées Paris, dem Lincoln Center New York und der Tokyo Suntory Hall auf. Dabei arbeitete er mit bedeutenden Dirigenten zusammen wie Philippe Herreweghe, Thomas Hengelbrock, Pablo Heras-Casado, Tõnu Kaljuste, Sigiswald Kuijken, Helmuth Rilling oder Masaaki Suzuki. Daneben gilt seine besondere Leidenschaft dem Liedgesang. Mit seinem reichhaltigen Liedrepertoire gastierte Wörner unter anderem in Bern, Istanbul, Leipzig, München, Salzburg, Toblach, Tokyo und Zürich.

Sein vielseitiges Können dokumentieren rund 80 CD- und DVD-Produktionen Alter und Neuer Musik bei verschiedensten Labels, darunter preisgekrönte Aufnahmen (BBC Music Magazine Choral Award, Diapason d’Or de l’Année, Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik) sowie TV- und Rundfunkübertragungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© barockwerk hamburg - Ira Hochman Datenschutz